Die Neuen Kammern und der Park von Sanssouci

Wir besuchen die Neuen Kammern, die sich westlich an das Schloss Sanssouci anschließen. Einst auf Anordnung König Friedrich II als Orangerie erbaut, um den wertvollen Kübelpflanzen ein Winterquartier zu bieten, erfolgte einige Jahre später der Umbau zu einem Gästeschloss. Lassen Sie sich von den 4 glanzvoll dekorierten Festsälen im Stil des späten friderzianischen Rokoko faszinieren und erleben Sie eine einzigartige Harmonie von Farben und Materialien. Nicht minder beeindruckend sind die 7 Gästezimmer mit Ihrer abwechslungsreichen, kunstvollen Ausgestaltung. Gemälde, Skulpturen, Möbel und Porzellan gewähren uns Einblick in den Luxus vergangener Zeiten. Eine spannende Schlossführung in glanzvoller Architektur über Gäste und Feste am Hof der preußischen Könige.

Der Rundgang durch den Park von Sanssouci gehört zu den Höhepunkten eines Potsdam-Besuchs. Erleben Sie die eindrucksvolle Pracht eines Barockgartens nach französischem und holländischem Vorbild, der im Auftrag Friedrich II entstand und später von König Friedrich Wilhelm IV mit einem Landschaftsgarten erweitert wurde. Lassen Sie sich verzaubern von einer Vielzahl von Zierpflanzen, einheimischen und exotischen Nutzpflanzen, von Skulpturen, Gartenarchitekturen und Wasserspiele und einem Weinberg.

Dauer: ca. 3 Stunden

Preis: 120,00€ incl. (zuzügl. Eintritt in die Neuen Kammern)