Kreuzberg SO36, Geschichte und Geschichten zwischen Moritzplatz und Kottbusser Tor

Kreuzberg ist der Stadtteil, der durch Begriffe wie „Kreuzberger Mischung“, „Mythos Kreuzberg“ und „Multi-Kulti“ über die Grenzen von Berlin hinaus wohl am bekanntesten ist. Aber was verbirgt sich dahinter?

Durch die Mauer einst Randlage von West-Berlin, ist Kreuzberg wieder zurück in die geographische Mitte der Stadt gerückt. Dieser Rundgang führt durch den südöstlichen Teil von Kreuzberg, das sogenannte SO36. Sie erfahren Interessantes über Geschichte und Gegenwart der ehemaligen Luisenstadt. Welche Spuren hat die Hausbesetzer-Szene hinterlassen, wo ist die Teilung noch spürbar und wen lockt es heutzutage nach Kreuzberg? 

Es geht vorbei an Wohnhäusern mit Hinterhöfen und Fabriketagen, die im Zuge der industriellen Entwicklung Berlins gebaut wurden und an Kirchen, deren Gemeinden jahrelang durch die Mauer geteilt waren

Wir folgen den Spuren eines ehemaligen Kanals, überqueren Schmuckplätze und erleben die Oranienstraße mit ihren unzähligen Geschäften, Kneipen und internationalen Restaurants – multikulturell geht es hier schon seit über 300 Jahren zu. Erleben Sie einen unterhaltsamen Spaziergang durch einen facettenreichen Bezirk.

Dauer: ca. 3 Stunden

Preis:  120,00€ incl.

Auf Wunsch kann die Tour auch länger oder kürzer gebucht werden.